Fly away Image and video hosting by TinyPic

Liegt die Zukunft in der Digitalisierung?


Liebe Freunde aller philosophischen Hinterfragungen, auch heute wieder ein herzliches Hallo. Auch dieses Thema zieht sich im Moment wie ein roter Faden durch die Diskussionsrunden aller Politiker, und auch in meinem Freundeskreis.

Um den Gedanken mal zu ende zu führen, ich habe mit dem Manga-Händler meines Vertrauens über dieses Thema gesprochen, und er ist der Meinung, dass früher die Sammelleidenschaft von Kindern und Jugendlichen wesentlich reizvoller war.

Da ist man dann zum nächsten Kiosk gefahren, mit dem durch gute Schulnoten hart erkämpften Kleingeld, kaufte sich sein Mickey Mouse Heft oder Üps-Heft, und zu guter Letzt war man glücklich und zufrieden.

Heute ist überhaupt gar kein Reiz mehr da. Die Kiosks verkaufen keine Hefte mehr, oder der Bestand ist rar.

Keiner kauft mehr so etwas. Liebe Leser/innen, sie denken bestimmt, was erzähl ich denn da? Die Überschrift lautet „Liegt die Zukunft in der Digitalisierung“? Und ich erzähl hier einen von Comics und Kiosk-Buden.

Aber genau da beißt sich die Katze in den Schwanz. Warum in den Laden gehen und Comics kaufen, wenn man doch im WWW alles bekommt. Ich sage immer scherzhaft, demnächst erhält man auch Lebensmittel.

Nun liebe Leserinnen und Leser, jetzt wird es wieder psychologisch.

Reize heißt das Zauberwort. Nun ein Reiz löst chemische Reaktionen im Gehirn aus, welche dafür sorgen, dass wir begeistert sind, dass wir Liebe, Lust und Zärtlichkeit empfinden aber auch Wut, Verzweiflung und Trauer.

Der Reiz des Sammelns geht in unserem Comic-Beispiel Verloren. Reize muss man befriedigen. Dass ist der Grund, warum wir alles dafür tun, ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Und nun zum eigentlichen Thema. Ich behaupte mal, dass die Digitalisierung alle Reize zunichte macht. Man braucht im Internet doch nur mal ein Begriff eingeben, drückt enter und dass wars. Wir fandes dass, was wir gesucht haben.

War das Gefühl des Erfolgserlebisses noch vor 10 Jahren nicht ein größeres, indem man lange und intensiv nach etwas geforscht hat, und sich im Anschluss der Erfolg einstellte? Meiner Meinung nach ja.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Die Digitalisierung ist eine wunderbare Sache. Das Leben wurde nicht nur erleichtert sondern auch „zeitsparender“. Für Recherchen oder komplizierte Rechnungen (z.B. die Raumfahrt) benötigt man weniger Zeit.

Dennoch sollte man aufpassen, dass wir nicht alles dem Computer überlassen.

Kenner des Films „2001-Odyssee im Weltraum“ wissen, was dann passiert.

In diesem Sinne

3.8.09 18:09
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Gratis bloggen bei
myblog.de