Fly away Image and video hosting by TinyPic

Was sind Rückführungen?


Einen schönen Abend allerseits.

Heute schreibe ich mal über eine therapeutische Frage. Diese Frage zieht sich offenbar wie ein roter Faden durch die Bevölkerung und ist geprägt von starkem öffentlichen Interesse. Da bleibt mir keine andere Wahl als mal zu versuchen, darauf einzugehen.

Erstmal stellt sich für mich mal wieder die Frage, wo ich anfangen soll.

Es ist ein komplexes Thema. Heute geht es um die Frage: Was sind Rückführungen?

Und ich warne dem geneigten Leser gleich mal vor, es wird abenteuerlich.

Es gibt Therapeuten in der Psychologie, die meinen, die könnten die Seele eines Individuums in ein früheres Ich zurückversetzen.

Wie soll dass gehen? Nun zunächst einmal muss man wissen, dass die Seele eines jeden Individuums von Körper zu Körper wandert. Also, wenn ein Mensch verstirbt, verlässt nach christlichem Glauben die Seele den Körper.

Nun kommt es vor, dass diese Seele in ein neu geborenes Wesen schlüpft, und somit im Unterbewusstsein weiter existiert. Nur durch Hypnose kann man diese Erinnerungen quasi abrufen.

Die Seele reinkarniert quasi.

Diese Form von Hypnose wird auch als Reinkarnationstherapie bezeichnet.

Was will man damit bezwecken? Nun die Klienten oder Patienten erhoffen sich Antworten auf Probleme im Leben zu finden. Diese Antworten sollen durch ein früheres Leben der eigenen Seele gegeben werden, man versucht quasi Rückschlüsse zu ziehen. Man kann sagen, dass man auch Ursachen für jetzige Probleme findet. Diese Ursachen liegen in einem früherem Leben.

Typische Probleme sind Beziehungen, Familie, Beruf.

Ich nenne mal ein Beispiel: Eine Dame hat Probleme mit ihrem Partner. Dann macht sie die Reinkarnationstherapie und stellt fest, dass der Partner, oder vielmehr die Seele des Partners auch im sozialem Umfeld des früheren Lebens war. Und da gab es ähnliche Probleme.

Die Frage allerdings ist, wie löste das damalige Individuum das Problem? Vielleicht kann man ja davon einiges in der Gegenwart anwenden.

Laut den Herrschaften der Therapie suchen Seelen ihre Verwandten. Dass heißt, wenn man in einem oder mehreren früheren Leben viel Zeit mit dem früheren Individuum verbracht hat, spricht man von einer Seelenverwandtschaft. Es gibt Patienten welche behaupten, wenn man seine Seelenverwandtschaft trifft, spürt man dass. Man fühlt sich quasi dieser Person hingezogen.

Man denkt viel an diese Person, sucht Kontakt.

Um nochmal auf die Rückführungen an sich zurückzukommen, manchmal bleiben die Erinnerungen so stark haften, dass man die Orte und sogar den Zeitraum genau wiedergeben kann.

Und jetzt kommen harte logische Fakten.

Auf unserem Planeten leben 6 Milliarden Menschen, so viele wie noch nie.

Vor zwei bis dreihundert Jahren allerdings gerade mal annähernd die Hälfte.

Bei einiges Seelen stellt man sich dann die Frage, wo waren die vorher?

Ein guter Kumpel von mir meinte mal, dass man nicht unbedingt ein Mensch gewesen sein musste.

Man kann vorher auch ein Tier oder eine Pflanze gewesen sein.

Dass führt uns zur zweiten Frage. Es gab immer schon mehr tierisches und pflanzliches Leben als menschliches. Dann gibt es schließlich Seelen, die wollten offenbar einfach nicht mehr weiter von Körper zu Körper wandern.

Die Erklärung der Patienten sieht dann aus wie folgt:

Eine Seele existiert nur so lange bis eine gewisse Lebensaufgabe erfüllt wurde. Dabei spielt es keine Rolle wie umfangreich diese Aufgabe ist.

Fragt sich dann, was mit den Seelen dann nach passiert?

Man merkt schon, es handelt sich um ein ziemliches Zahlenchaos. Kein Mensch vermag zu wissen, wie viele Seelen es tatsächlich gibt. Oder die Frage, wie die quasi die Geburt einer Seele aussieht, oder gab es schon immer Seelen? Was vor dem Urknall war, ist mal auch eine Frage für sich und verdient einen Extrablock.

Und wenn es mehr Seelen als Leben auf der Erde gibt, dann sind wir wieder bei der Frage, ob wir allein im Universum sind. Mit dem Thema bin ich auch noch lange nicht durch.

Die Komplexität hinsichtlich Reinkarnationen ist so groß, dass ich ehrlich zugeben muss. Ich weiß zwar, was Rückführungen sind, aber die Biographie einer Seele wird keiner je ergründen können.






29.11.09 22:49
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Gratis bloggen bei
myblog.de