Fly away Image and video hosting by TinyPic

Kann man virtuell lieben?


Ich begrüße wieder alle Freunde philosophischer Fragen.

Heute muss ich mal was richtig stellen. Ich las in den hiesigen Nachrichten, auf diversen Sites im Internet, dass in Japan ein realer Bürger einen weiblichen Videospielcharakter geheiratet hat.

Also Freunde, ich sage euch, als ich jene Meldung las. Ich finde, dass ist ein Ding.

Geht dass? Kann man virtuell lieben? Dass ist die Frage des heutigen Abends.

Zunächst einmal, im Bereich der Informatik bedeutet virtuell, dass dies nicht real ist.

Da liebt eine Person einen Haufen Daten. In der Biologie kennen wir zwei wesentliche Arten sexueller Zuneigung. Zum einen die heterosexuelle Art, Mann liebt Frau und umgekehrt, und zum anderen die homosexuelle Art, also die Liebe gleichgeschlechtlicher Partner.

So, und jetzt stelle ich eine Frage mathematischer und biologischer Unmöglichkeit. Wie nennt man die Zuneigung zu einem Haufen Nullen und Einsen. Also wie liebt man Daten?

Nun, okay, was man durchaus zugeben kann, ist, dass so eine Lara Craft durchaus attraktiv aussieht.

Wir sind heutzutage durchaus in der Lage mit dem heutigen Stand der Technik bezüglich Grafikkarten in der Lage, realistische Abbilder zu erzeugen. Dennoch ist, dass was wir sehen nur eine logisch berechnete Form von Information. Haarfarbe, Körpermaße, Kleidung, alles ist programmiert.

Man kann quasi sagen, dass virtuelle Liebe auf geistige Art durchaus möglich ist, da wir unserem Gehirn etwas vorgaukeln. Es wird Testosteron produziert, nur weil wir dieses Abbild sehen. Dass dahinter nur Zahlen stecken, ist uns in diesem Moment gar nicht bewusst und auch ziemlich egal.

Die körperliche Liebe ist selbstverständlich unmöglich. Was würde passieren, wenn man ein biologisches Wesen mit einem virtuellen Wesen kreuzt? Nichts!!!

Man ist zwar sicherlich aufgrund dieses Abbildes sexuell befriedigt, dennoch passiert auf der biologischen Ebene rein gar nichts, nur auf der psychologischen.

Man darf hierbei auch nicht vergessen, dass diese Beziehung ziemlich einseitig wäre. Eine Anhäufung von Zahlen ist nun mal nicht in der Lage Gefühle zu entwickeln. Hormone kann so eine Figur nicht produzieren.

Also, mein Tip an alle Leser, welche momentan Single sind.

Gehen Sie abends etwas raus, z.B. in die Disco. Sprechen Sie jemanden an der oder die Ihnen gefällt und bauen Sie was in der Realität auf. So können Sie sicher sein, diese Sache beruht dann auch auf Gegenseitigkeit.

In diesem Sinne.

6.12.09 21:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Gratis bloggen bei
myblog.de